Sonntag • 19. August
Zwischenruf
05. Februar 2018

Evangelisches „Zeitgeist-Fasten“

Die Nordkirche schließt sich erstmals der Aktion „Klimafasten“ an. Gott gerät dabei aus dem Blick. Ein Zwischenruf von idea-Redakteur Simon Laufer.

„So viel du brauchst…“: Schon das Motto der Aktion „Klimafasten“ dreht sich um den Menschen und seine Bedürfnisse. Wir sollen verzichten und umdenken, um das Klima zu retten. Weniger essen, kälter waschen, langsamer fahren: All das soll nicht weniger als „unseren wunderbaren Planeten erhalten“. Geht es eine Nummer kleiner? Nicht nur die Anmaßung, auch die Blickrichtung ist ein Problem. Nicht, weil sie sich der Schöpfung zu-, sondern weil sie sich von Gott abwendet. Von ihm ist in der Broschüre zum Klimafasten nur die Rede, wenn es um die Schöpfung geht. Da lohnt ein Blick auf Luther. Buße tun heißt für ihn, „umkehren in die offenen Arme Gottes“. Im Katechismus s...

ANZEIGE
4 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.