Samstag • 20. Oktober
Marsch fürs Läbe
19. September 2018

Es wurde still wie in der Kirche

Foto: Marsch fürs Läbe
Foto: Marsch fürs Läbe
1500 Menschen versammelten sich vor dem Bundeshaus in Bern, um auf die Folgen von Abtreibungen hinzuweisen. Obwohl heftiger Widerstand angekündigt war, blieb es während der Kundgebung ruhig.

Unter dem Motto „Abtreibung, der Schmerz danach!“ fand am 15. September auf dem Bundesplatz der „Marsch fürs Läbe“ statt. Der Veranstaltung vorausgegangen waren heftige Drohungen. Gegner der Lebensschützer hatten dazu aufgerufen, die Kundgebung zu stoppen. Dank eines massiven Polizeiaufgebots konnte der Anlass mit ungefähr 1500 Personen planmässig durchgeführt werden. Die Polizei hatte den Bundesplatz mit Gittern abgeriegelt. Nur Teilnehmende am „Marsch fürs Läbe“ hatten Zugang.

Im Bus, der eine Gruppe von Marsch-Teilnehmenden nach Bern führte, wurde vor der Abfahrt intensiv gebetet: für eine sichere und zügige Fahrt, für die Personen, die sich auf der Büh...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.