Sonntag • 23. Februar
"Sent" präsentiert das Matthäusevangelium
21. Januar 2020

Ein Evangelium als Spoken Word

Er präsentiert das Matthäusevangelium mit Poesie: Stefan „Sent“ Fischer. Foto: zvg Bibellesebund
Er präsentiert das Matthäusevangelium mit Poesie: Stefan „Sent“ Fischer. Foto: zvg Bibellesebund
„Wer’s glaubt, wird selig – Die Jesus-Story auf Poetisch“ feierte am 17. Januar Premiere. „Sent“ geht für den Bibellesebund auf Tournee.

Winterthur (idea) - Am 17. Januar präsentierte der Bibellesebund-Mitarbeiter, Pastor und Künstler Stefan "Sent" Fischer in der Premiere sein Spoken-Word-Programm zum Matthäusevangelium. Er schlüpft dabei in die Haut des ehemals verrufenen Zöllners Matthäus. Dabei mischen sich Elemente von schweizerdeutschem Poetry Slam mit Song-Einlagen, mit Bildprojektionen untermalten Bibel-Lesungen sowie Ausschnitten aus dem Jesus-Film des Lumo-Projekts. Zwischendurch wird das Publikum direkt einbezogen. "Sent" geht poetisch in seiner leicht humo...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Gender Birgit Kelle: „Meldet euch zu Wort!“
  • Kirche und Politik Wie tagespolitisch darf die Kirche sein?
  • Ethik IGW-Thesenpapier: „Lasst Betroffene zu Wort kommen!“
  • Theologie Jona und der frustrierend gnädige Gott
  • mehr ...