Mittwoch • 25. November
Gedankenstrich
15. November 2020

Die wilde Seite

Auf dem einfachen Weg kann ich mein Potenzial nicht ausschöpfen.

Ein- oder zweimal im Jahr gönne ich mir eine Auszeit nur für mich alleine in der Ferienwohnung meiner Eltern. Der Herbst hätte schöner nicht sein können für eine Wanderung in Gottes freier Natur. Diesmal wollte ich es ruhiger angehen, da ich nach einem Unfall steile Auf- und Abstiege in den Knochen spüre. Durchs Bachtobel also, statt auf den Berg. Doch weit gefehlt mit gemütlichem Spaziergang! Völlig unerwartet verschwand der Bach in einer Felsspalte und stürzte sich in die Tiefe - der erste längere Abstieg folgte. Weiter unten staute sich der Fluss vor einer Felswand. Kein Durchkommen im Tal, also steil hinauf bis über die Wand und auf den Grat. Oben erwartete mich ein faszin...

ANZEIGE