Mittwoch • 24. Juli
Mit der Nationalrätin Verena Herzog im Gespräch
07. Juli 2019

„Die grösste Chance ist die Familie!“

Verena Herzog: „Auch bei unbequemen Themen an meinen Überzeugungen festhalten.“  Foto: Andrea Vonlanthen
Verena Herzog: „Auch bei unbequemen Themen an meinen Überzeugungen festhalten.“ Foto: Andrea Vonlanthen
In der Familie sollten christliche Werte vermittelt und Gottvertrauen vorgelebt werden. Das wäre entscheidend für unsere Zukunft, meint die Thurgauer Nationalrätin Verena Herzog. Sie erklärt auch, warum sie den akkreditierten Betern im Bundeshaus besonders dankbar ist.

(idea) - Wie haben Sie den Frauenstreiktag am 14. Juni erlebt?
Für mich war es ein Tag wie jeder andere. Wir Frauen sind heute so selbständig und so selbstbewusst, dass wir es nicht nötig haben, zu streiken. Es gab mitten im Parlamentsbetrieb in Bern eine Viertelstunde Pause, in der wir am Frauenstreik hätten teilnehmen können. Doch wir SVP-Frauen haben uns anderen Aufgaben gewidmet. Wir haben eine Medienmitteilung aufgesetzt, in der wir uns gegen Gewalt unter nicht integrierten Leuten ausgesprochen haben.

Warum stiess dieser Streik auf so grosse Resonanz?
Es war ein grosses Medienthema. Und die Medien stehen halt meist links. Ich bin überzeugt...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.