Freitag • 25. September
Persönliche Einladung
13. September 2020

Die Bitte des Achuar-Volkes

indicamino-Mitarbeiterin Miriam Ille. Rechts ein typisches Achuar-Haus auf einer Urwald-Rodung. Fotos: zvg
indicamino-Mitarbeiterin Miriam Ille. Rechts ein typisches Achuar-Haus auf einer Urwald-Rodung. Fotos: zvg
Miriam Ille lebt und arbeitet im Auftrag des Missions- und Hilfswerks indicamino beim peruanischen Achuar-Volk. Das Besondere: Die Achuar-Präsidenten haben sie darum gebeten. Was bedeutet diese Arbeit für sie?

(idea) - Die drei Präsidenten des indigenen Volks der Achuar in Peru unterschrieben 2015 eine Einladung an die indicamino-Mitarbeiterin Miriam Ille (41). Sie sollte als Stammesmissionarin in ihrem Volk arbeiten. Zuvor hat die ursprünglich Deutsche im Auftrag des christlichen Hilfs- und Missionswerkes indicamino (Wil SG) schon fast zehn Jahre in verschiedenen indigenen Gruppen des Amazonasurwalds Kindermitarbeiterinnen und -mitarbeiter ausgebildet.

Es brauchte eine Zeit des Nachdenkens und Betens

Die Anfrage der Achuar löste erst einmal Fragen bei ihr aus: "Ich als Single-Frau in einer männerdominierten Gesellschaft? Wie geht das?" Diesen Fragen ging si...

ANZEIGE