Sonntag • 15. September
Christliche Haus- und Quartiergemeinschaften fördern
18. Mai 2019

Das Leben mit anderen teilen

Maja und Kobi Stalder: Gemeinsam geht mehr. Foto: Willy Zurbrügg
Maja und Kobi Stalder: Gemeinsam geht mehr. Foto: Willy Zurbrügg
Gemeinschaftlich wohnen. Einander im Alltag begegnen und helfen. Die Internetplattform "life-share" fördert diese Idee und vernetzt Hausbesitzer und Mieter.

(idea/wz) - Die Internetplattform "life-share.ch" fördert christliche Haus- und Quartiergemeinschaften. Eine Idee, die aufgrund langjähriger Erfahrung von Christen mit gemeinschaftlichem Wohnen und Leben entstanden ist. Dahinter steckt kein Verein, sondern das Anliegen von Einzelpersonen. Sie wollen Christen, die ein Mehrfamilienhaus besitzen, mit Christen, die in einer Wohngemeinschaft verbindlich miteinander leben wollen, miteinander vernetzen. Das Angebot richtet sich an Familien und Singles mit unterschiedlichem christlichen Hintergrund und unte...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.