Sonntag • 18. November
Editorial
18. August 2018

Betende Mütter

Es war an der Beerdigung meiner Schwiegermutter. Eine nachdenklich gestimmte Bekannte fragt mich unverhofft: „Wer wird jetzt noch für mich beten?“ Sie hatte um die anhaltenden Gebete der Verstorbenen für sie gewusst und diese als stärkend erfahren.

Meine Mutter vermochte es nicht, mir Glaubenslehre zu vermitteln. Sie gab mir aber das, was sie kannte: Sie betete mit mir das „Unser Vater“, bis ich es selber konnte. Dafür bin ich ihr dankbar. Denn in Momenten der Angst, in denen ich keine eigenen Worte mehr fand, verschaffte mir dieses Gebet wieder Ruhe. Jahre später fand ich Zugang zur Person, die uns dieses Gebet geschenkt hat, zu Jesus Christus.

Wenn Christin...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.