Montag • 22. April
USA
01. Februar 2019

Trump lobt Bundesstaaten, die Bibelkurse an Schulen anbieten wollen

US-Präsident Donald Trump. Foto: pixabay.com
US-Präsident Donald Trump. Foto: pixabay.com

Washington (idea) – US-Präsident Donald Trump hat die wachsende Zahl von Bundesstaaten gelobt, die Bibelkurse für Kinder an öffentlichen Schulen ermöglichen wollen. Bei Bürgerrechtsbewegungen stieß das auf Kritik. Trump hatte am 28. Januar getwittert, dass „zahlreiche Staaten“ Kurse zur Bibelkompetenz einführen und den Schülern die Möglichkeit bieten wollten, die Bibel zu studieren. Das sei „großartig“. Dem christlichen Fernsehsender CBS (Christian Broadcasting Network) zufolge setzen sich sechs Bundesstaaten, in denen die Republikaner die Mehrheit haben, für eine Gesetzgebung ein, die es öffentlichen Schulen erlaubt, Wahlkurse zum Neuen und Alten Testament anzubiete...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

4 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.