Dienstag • 17. Oktober
Interpellation von Maja Ingold
08. März 2017

Syrien-Sanktionen: Mehr Schaden als Nutzen?

Maja Ingold:
Maja Ingold: "Keinerlei Verbesserung für das syrische Volk." Foto: EVP

(idea) - Laut einem internen Bericht der Wirtschafts- und Sozialkommission der Vereinten Nationen für Westasien, UNESCWA, erschweren die Wirtschaftssanktionen humanitäre Hilfslieferungen und ziehen vernichtende wirtschaftliche Folgen für die Bevölkerung nach sich. Sie erreichen jedoch keinerlei Verbesserungen für das syrische Volk.

Ingold: "Kollektivstrafe"
"Die Sanktionen wirken als Kollektivstrafe gegen das syrische Volk, das so für die Taten seiner Regierung büsst", stellt Maja Ingold fest. Möglicherweise würden die Wirtschaftssanktionen ebenso viel Tod, Zerstörung und Vertreibung verursachen wie die direkte Kriegsgewalt. "Es mehre...

ANZEIGE