Samstag • 29. April
100 Jahre EVP Zürich
30. März 2017

Hanspeter Hugentobler neuer Präsident der EVP Zürich

Foto: Mirjam Fisch-Köhler
Foto: Mirjam Fisch-Köhler

An der 100. ordentlichen Delegiertenversammlung der EVP des Kantons Zürich in Pfäffikon wurde der Kantonsrat Hanspeter Hugentobler als Nachfolger von Johannes Zollinger zum Präsidenten gewählt. Zollingers Nachfolger im Kantonsrat wird Tobias Mani aus Wädenswil, Beat Monhart aus Gossau folgt auf Gerhard Fischer, Bäretswil, und Mark Wisskirchen, Kloten, auf Peter Reinhard, Kloten (Bild). Als Volkspartei biete die EVP Heimat für viele, hielt Hanspeter Hugentobler in seiner Antrittsrede fest. Nur eine starke Mitte könne Extreme zwischen links und rechts verhindern. Er forderte dazu auf, christliche Werte einzubringen und sich politisch zu engagieren.

ANZEIGE

Michel Müller, Präsident der Zürcher Reformierten, referierte zum Tagesmotto „Mit Volldampf in die Zukunft und ins Reformationsjahr“. Es gelte, den Glauben kraftvoll zu leben, ohne ihn aufzuzwingen. Grussworte überbrachten EVP-Präsidentin Marianne Streiff und Regierungsrat Mario Fehr. Im Anschluss nahm die EVP mit einer Dampfbahnfahrt nach Bauma die ersten Meter in Richtung Zukunft unter die Räder. (mf)

Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser sieben Tage kommentiert werden.