Donnerstag • 15. November
Kritik an Berichterstattung
05. September 2018

Michael Kretschmer: Es gab keine Hetzjagd in Chemnitz

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU). Foto: Pawel Sosnowski
Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU). Foto: Pawel Sosnowski

Dresden (idea) – Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat Teile der medialen Berichterstattung über Demonstrationen in Chemnitz scharf kritisiert. Er äußerte sich am 5. September im sächsischen Landtag in Dresden in einer Regierungserklärung. In Chemnitz war am 26. August ein 35-jähriger Deutscher während eines Stadtfestes erstochen worden. Ein Syrer und ein Iraker sitzen wegen des Tötungsdelikts in Untersuchungshaft. Nach einem dritten Tatverdächtigen wird seit dem 4. September gefahndet. In der Stadt gab es daraufhin mehrere Demonstrationen. Es kam dabei auch zu Angriffen auf Journalisten, Migranten und ausländisch aussehende Personen. Journalisten, die „se...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

19 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.