Montag • 20. November
Jeffress
16. August 2017

Megakirchenpastor verteidigt Aussagen zu Trump und Nordkorea

Der Pastor der Megakirche „First Baptist Church“ in Dallas, Robert Jeffress. Foto: picture-alliance/AP Photo
Der Pastor der Megakirche „First Baptist Church“ in Dallas, Robert Jeffress. Foto: picture-alliance/AP Photo

Washington (idea) – In den USA hat der Pastor der Megakirche „First Baptist Church“ in Dallas (Bundesstaat Texas), Robert Jeffress, seine umstrittenen Aussagen zum Konflikt zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika und Nordkorea verteidigt. Jeffress hatte am 8. August erklärt, Gott habe US-Präsident Donald Trump „die Befugnis erteilt, Kim Jong-un aus dem Spiel zu nehmen“. Im Brief des Apostels Paulus an die Römer fänden sich sehr klare Anweisungen für den Umgang mit Handlangern des Bösen. In einem Interview mit der Nachrichtenagentur Religion News Service (Washington) legte Jeffress jetzt nach: „Hätte man im Zweiten Weltkrieg, als Hitler die Weltmacht anstrebte, auf ...

ANZEIGE
4 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.