Sonntag • 31. Mai
Weltweite Evangelische Allianz
05. März 2020

Medizinisches Personal soll nicht abtreiben müssen

Die Weltweite Evangelische Allianz verteidigt bei der UNO in Genf das Recht auf Gewissensfreiheit. Bild: pixabay.com
Die Weltweite Evangelische Allianz verteidigt bei der UNO in Genf das Recht auf Gewissensfreiheit. Bild: pixabay.com

Genf (idea/dg) – Die Weltweite Evangelische Allianz WEA setzt sich bei der UNO dafür ein, dass medizinisches Personal aus Gewissensgründen Abtreibungen ablehnen kann. Am 3. März präsentierte Wissam al-Saliby, Vertreter der WEA beim UNO-Rat für Menschenrechte in Genf, ein entsprechendes Plädoyer. Er kritisierte auch im Namen von 21 anderen Organisationen einen neuen

Diese Woche lesen Sie
  • Gottesdienste An Pfingsten wieder erlaubt – aber wie?
  • Confession Helmut Kuhn: Evangelisation braucht Theologie
  • Porträt In Bolivien VIP, in Lausanne VIP-Chauffeur
  • Peter Zimmerling Heiliger Geist als Unruheelement im Glauben
  • mehr ...