Montag • 21. Oktober
National- und Ständeratswahlen
04. Oktober 2019

Kandidierende für den Schutz ungeborener Kinder

Bild: Printscreen www.proliferating.ch
Bild: Printscreen www.proliferating.ch

Zürich (idea/dg) - Mit einem Rating ermöglicht die Trägerschaft des „Marsch fürs Läbe“ einen Überblick, welche Kandidierenden bei den National- und Ständeratswahlen sich besonders stark für den Schutz des ungeborenen Lebens einsetzen. Dem Rating liegt ein Katalog mit 19 Fragen zugrunde. Über 140 Kandidierende aus verschiedensten Parteien und verteilt auf über 15 Kantone haben den Fragebogen ausgefüllt. Die tiefsten Ratings liegen unter 20 Prozent.

ANZEIGE

„In der Schweiz werden pro Jahr 10’000 Abtreibungen durchgeführt, 5 Prozent davon sogar nach der zwölften Schwangerschaftswoche“, schreibt die Trägerschaft in einer Mitteilung. Sie setzt sich darum für einen besseren Schutz des Lebens von ungeborenen Kindern ein – auch auf politischer Ebene. Initiator des Ratings ist Samuel Kullmann, Berner EDU-Grossrat und Mitglied des Organisationskomitees des Marsch fürs Läbe.

www.proliferating.ch

Diese Woche lesen Sie
  • Chrischona 1000 Chrischonesen in italienischem Feriendorf
  • Porträt Patrick Richter entwickelt neuartige Windturbinen
  • Singletreff Essen, trinken, kennenlernen
  • Medien Wie ERF Deutschland den Weg in die Zukunft plant
  • mehr ...