Sonntag • 29. November
Abstimmung
12. November 2020

Geld für Kriegsmaterial stoppen?

Lukas Amstutz (links) und Markus Wäfler. Fotos: zvg
Lukas Amstutz (links) und Markus Wäfler. Fotos: zvg

PRO

"Wollen Sie Geld in Kriege investieren?" Eine solch direkte Anfrage würden viele Schweizerinnen und Schweizer empört ablehnen. Was viele dabei vergessen: Der Schweizer Finanzmarkt investiert jährlich mehrere Milliarden Franken in die internationale Rüstungsindustrie. Davon gehört ein grosser Geldanteil der Schweizer Bevölkerung. Wir finanzieren also häufig unwissend Kriege mit. Denn Kriege brauchen Geld, damit Waffen produziert und an Konfliktparteien geliefert werden können.

Die Schweiz hat eine lange und reiche humanitäre Tradition, die unter anderem das schreckliche Leid zu lindern versucht, das Kriege weltweit verursachen. Es ist stossend ...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Abtreibung Neue Initiativen in Vorbereitung
  • Advent Andi Bachmann-Roth über die SEA-Weihnachtskampagne
  • Nothilfe Heilsarmee Uster verteilt frisches Brot
  • Justiz So verlief der Prozess gegen Olaf Latzel
  • mehr ...