Freitag • 19. April
Neue Finanzierung notwendig für Nothilfe von Medair
12. Februar 2019

Brüssel klemmt Gelder ab

Medair lieferte Notbehausungen nach Syrien. Solche Katastrophenhilfe steht auf der Kippe. Foto: Medair
Medair lieferte Notbehausungen nach Syrien. Solche Katastrophenhilfe steht auf der Kippe. Foto: Medair

(idea/dg) - Zehn Schweizer Hilfswerke erhielten grad vor Weihnachten ein Mail der EU, dass die Gelder aus den European Civil Protection and Humanitarian Aid Operations (ECHO) an sie gestrichen würden. Eines der Schreiben ging an die Adresse des auf christlicher Grundlage arbeitenden Hilfswerks Medair, das seit über zwanzig Jahren auf ECHO-Gelder zählen durfte. 2018 waren es 15 Millionen Franken. "Dieser bedeutende Beitrag ermöglichte uns, lebensrettende Hilfe in einigen der schwierigsten und bedürftigsten Regionen der Welt zu leisten", sagt der Le...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.