Sonntag • 23. Februar
Freiheit der Seelsorge
27. Januar 2020

Bekennende Christen kritisieren Gesetzentwurf zu Konversionstherapien

„Wie frei sind wir noch in der Seelsorge, wenn wir gefragt werden, was die Bibel zum Thema Homosexualität sagt?“, fragt Dekan Till Roth. Foto: pixabay.com
„Wie frei sind wir noch in der Seelsorge, wenn wir gefragt werden, was die Bibel zum Thema Homosexualität sagt?“, fragt Dekan Till Roth. Foto: pixabay.com

Bayreuth (idea) – Der Gesetzentwurf zum Verbot von sogenannten Konversionstherapien für Homosexuelle stößt bei theologisch Konservativen auf Kritik. Der Arbeitskreis Bekennender Christen in Bayern (ABC) sieht darin die Seelsorge und freie Religionsausübung bedroht.

Dem Gesetzentwurf zufolge sollen medizinische Interventionen, die die sexuelle Orientierung oder die selbstempfundene geschlechtliche Identität einer Person gezielt verändern oder unterdrücken, bei Minderjährigen generell verboten werden.

Ebenso gilt das bei Volljährigen, „deren Einwilligung zur Durchführung der ,Konversionsbehandlung‘ auf einem Willensmangel beruht“. Bei Verstößen droht ei...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Gender Birgit Kelle: „Meldet euch zu Wort!“
  • Kirche und Politik Wie tagespolitisch darf die Kirche sein?
  • Ethik IGW-Thesenpapier: „Lasst Betroffene zu Wort kommen!“
  • Theologie Jona und der frustrierend gnädige Gott
  • mehr ...