07. November 2019

Nachhaltige Unterstützung dank Fairtrade Kaffee

Kaffee von und für Äthiopien

Kaffee und ganzheitliche Förderung. Foto: zvg
Kaffee und ganzheitliche Förderung. Foto: zvg

Bäretswil (idea/wz) - Der Verein Talem Coffee verkauft mehr als nur feinsten Kaffee aus Äthiopien. Der Fairtrade Bio-Kaffee und dessen Vermarktung in der Schweiz hilft direkt den Bauernfamilien. Er ermöglicht sozial-ökologische Projekte der Jugend­organisation YWCA für Mädchen und junge Frauen. Durch Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten wird deren Rolle in der Gesellschaft verbessert, ihre finanzielle Leistungsfähigkeit gestärkt und sie erhalten Chancengleichheit.

Aktiv trotz Einschränkungen

Dario Bartholdi lebt seit 23 Jahren mit einer seltenen Bauchkrankheit. Er hat gelernt, damit zu leben. Für ihn hat die Krankheit eine gewisse "Berufung" geweckt, Gott zu verherrlichen. Zum Beispiel, wenn er als Patienten-Botschafter an einem Kongress oder mit anderen Patienten über seine Krankheit spricht. Er hat erlebt, wie der Glaube neue Perspektiven eröffnet. Seine Lebensgeschichte macht anderen Mut.

Äthiopien im Osten Afrikas

Heute engagiert sich Dario Bartholdi für Projekte in Äthiopien, zusammen mit der Jugendorganisation YWCA (Young Women's Christian Association). In der Schweiz ist sie bekannt unter dem Namen CEVI. Ihr inspirierendes Motto lautet: "Wir trauen Gott, den Menschen und uns selber Grosses zu." Ohne die Unterstützung von Familie, Freunden, dem Cevi, der reformierten Kirchgemeinde Bäretswil und von Gott wäre Talem Coffee undenkbar.

YWCA Ethiopia wurde 1962 gegründet, 1976 dann durch das Militärregime verboten; seit dem Jahr 2000 ist die Jugend­organisation wieder zugelassen. Zum Neustart erhielt der äthiopische YWCA von Beginn an Unterstützung vom Cevi Grabs SG, der einen Sponsorenlauf organisierte. Unter der damaligen Generalsekretärin Melat Tekletsadik wurde die YWCA-Aussenstation in Adama aufgebaut. Diese Stadt mit 300 000 Einwohnern liegt 100 Kilometer südöstlich der Hauptstadt Addis Abeba. Die YWCA betreibt in Adama eine Bibliothek, organisiert Gesundheitskurse, hilft bei der Ausbildung für Ernährung, bei der Berufsbildung und unterstützt die Mikrokreditprogramme. Mit dem Verein Talem geht nun die Zusammenarbeit in eine neue Phase über, in der nachhaltige sozial-ökologische Langzeitstrategien umgesetzt werden.

Kaffee geniessen und helfen

Mit dem Kauf von Talem Kaffee werden Kaffeebauern und die Arbeit des YWCA Ethiopia unterstützt. Der Fairtrade-Kaffee ist ein spezieller Genuss. Der handgepflückte Bio-Kaffee wird sorgfältig aussortiert, sonnengetrocknet und schonend geröstet. Zurzeit sind die drei Sorten ­DALO, TALEM STAR und DACHÎ DELUXE im Angebot.  
E-Mail: kafi(at)talem.ch