Montag • 11. Dezember

Politik

Die Zürcher Kantonsfahnen auf den Türmen des Grossmünsters. Foto: Wikimedia Commons

Zürich formuliert Leitsätze zum Verhältnis von Staat und Religion

Der Zürcher Regierungsrat gibt sich ein Leitbild in sieben Sätzen zum Verhältnis von Staat und Religionsgemeinschaften. Katholische und reformierte Kirche begrüssen das Vorgehen, die Freidenker fühlen sich übergangen. … mehr »0

Die USA will ihre Botschaft voraussichtlich von Tel Aviv nach Jerusalem verlegen und so die Stadt als Israels Hauptstadt anerkennen. Foto: picture-alliance/abaca

USA wollen Jerusalem offenbar als Hauptstadt Israels anerkennen

Auf ein geteiltes Echo ist die Ankündigung des US-Präsident Donald Trump gestoßen, Jerusalem offiziell als Hauptstadt Israels anzuerkennen und die Botschaft des Landes von Tel Aviv dorthin zu verlegen. … mehr »78

Israel weist messianische Jüdin aus

Israel hat die Tochter eines Holocaust-Überlebenden ausgewiesen, weil sie an Jesus Christus als den Messias glaubt. Die vor zwei Jahren beantragte israelische Staatsbürgerschaft bleibt der Schwedin verwehrt. … mehr »1

Mitglieder der Jungen EVP des Kantons Zürich verteilen Flyer an Passanten. Fotos: zvg

Junge EVP wirbt für Shopping-Verzicht an Sonntagen im Advent

Die Junge EVP des Kantons Zürich setzt sich für die Sonntagsruhe in der Adventszeit und am 24. Dezember ein. Parteimitglieder haben am Samstag vor dem Einkaufszentrum Sihlcity in Zürich versucht, Passanten den Verzicht auf das Einkaufen an Sonntagen schmackhaft zu machen. Sie verteilten Flyer mit … mehr »0

Marianne Streiff, EVP:

Streiff: Neue Regelung soll überprüft werden

Die Verkürzung der Wartezeit von 10 auf 5 Minuten zwischen Herz/Kreislaufstillstand und Hirntod wurde erst nach der Vernehmlassung ins revidierte Transplantationsgesetz eingefügt. EVP-Nationalrätin Marianne Streiff fordert in einer dringlichen Anfrage an den Bundesrat, diese Neuregelung vorderhand zu sistieren. … mehr »0

Frankreichs Premier spricht Machtwort im Streit um Gender-Sprache

Frankreichs Premierminister Édouard Philippe hat die Mitarbeiter der Ministerien in einem Rundschreiben angewiesen, keine Gender-Sprache zu verwenden. Gemeint sind damit Begriffe, die mit Pünktchen versehen und geschlechtsneutral sind, zum Beispiel Wähler*innen (französisch: député.e.s). … mehr »1

Nick Gugger Foto: EVP

Nik Gugger – ein „wertprogressiver Brückenbauer“

Am Montag wurde Nik Gugger als neuer Nationalrat der EVP vereidigt. Er will auch kirchenferne Menschen für eine werteorientierte Politik gewinnen und als Vernetzer Mehrheitsbeschaffer sein. … mehr »0

Französisches Gericht beendet jetzt den „Krippenstreit“ von 2014

Das Aufstellen einer Weihnachtskrippe im Rathaus der südfranzösischen Stadt Béziers im Jahr 2014 war ein Verstoß gegen die religiöse Neutralität des Staates. Sie hätte deswegen dort nicht stehen dürfen. … mehr »3

Die Wochenendausgabe der linksalternativen Tageszeitung taz befasst sich mit dem gesetzlich festgeschriebenen Werbeverbot für Abtreibungen. Screenshot: taz

taz hält das Werbeverbot für Abtreibungen für veraltet

Die linksalternative Tageszeitung taz hält das gesetzlich festgeschriebene Werbeverbot für Abtreibungen für veraltet. Auf dem Titelblatt ihrer Wochenendausgabe sind 27 Ärzte abgebildet sowie der Satz „Wir machen Schwangerschaftsabbrüche!“. … mehr »12

Der Leiter des christlichen Hilfswerks „Shelter Now Germany“, Udo Stolte. Foto: idea/kwerk.eu

Politiker der autonomen Region Kurdistan bitten Christen um Gebet

Atheistische und muslimische Politiker der autonomen Region Kurdistan bitten Christen um Gebet. Das berichtete der Leiter des christlichen Hilfswerks „Shelter Now Germany“, Udo Stolte, gegenüber idea. … mehr »1

Seite 1 von 89

weiter