Sonntag • 22. April

Menschenrechte

Mörder eines koptischen Priesters zum Tode verurteilt

Ein ägyptisches Strafgericht hat den Mörder eines koptisch-orthodoxen Priesters am 12. Februar in Kairo zum Tode verurteilt. Damit bestätigt es das vorläufige Todesurteil vom November 2017. … mehr »0

Die Tat ereignete sich am Morgen des 11. Februar in der St. Lidwina-Kirche in Sleman auf der Insel Java. Foto: picture-alliance/AP Photo

Schwertangriff im Gottesdienst: Vier Christen verletzt

In Indonesien hat ein Attentäter während eines Gottesdienstes vier Personen mit einem Samuraischwert verletzt, darunter den deutschen katholischen Geistlichen Karl-Edmund Prier (81). … mehr »1

Der abgelehnte Asylbewerber Hamidullah M. – ein Moslem – hatte seine 38-jährige Landsfrau Farima S. mit einem Küchenmesser niedergestochen. Foto: picture-alliance/Matthias Balk/dpa

Mörder einer Christin muss lebenslang in Haft

Im Prozess um die Ermordung einer Christin vor einem Supermarkt in Prien am Chiemsee verurteilte das Landgericht Traunstein den Täter zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe. Es stellte zudem die besondere Schwere der Schuld fest.  … mehr »2

Kurdische Miliz zwangsrekrutiert Christen für Kämpfe in Afrin

Die Kämpfe zwischen der türkischen Armee und der syrischen Kurdenmiliz YPG um die nordsyrische Stadt Afrin halten an. Die Türkei betrachtet die Miliz wegen ihrer ideologischen Verbindungen zur verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) als Terrororganisation. … mehr »0

Konterfei der Nonne Ruth Pfau ziert eine Münze

Im muslimischen Pakistan wird in Zukunft eine deutsche Nonne auf einer Münze zu sehen sein. Damit möchte das pakistanische Kabinett die im August 2017 verstorbene deutsche Lepra-Ärztin und katholische Ordensschwester Ruth Pfau ehren. … mehr »1

Iran zu fairem Prozess gegen drei Christen aufgerufen

Vier Menschenrechtsexperten der Vereinten Nationen haben den Iran zu einem fairen und transparenten Prozess gegen drei iranische Christen aufgerufen. Es handelt sich um die Männer Pastor Victor Bet Tamraz, Amin Afshar Naderi und Hadi Asgari. … mehr »0

Pfarrer Gottfried Martens hat über 1.000 Flüchtlinge getauft, vor allem Iraner und Afghanen. Foto: Paulus Ponizak

Situation für konvertierte ausländische Christen verschärft sich

Die Situation für ehemalige muslimische Asylsuchende, die zum Christentum konvertiert sind, hat sich dramatisch verschlechtert. Dieser Ansicht ist der Pfarrer der Dreieinigkeits-Gemeinde Berlin-Steglitz, Gottfried Martens. … mehr »8

Bei einem Schwangerschaftsabbruch werde, anders als von Befürwortern behauptet, kein „Schwangerschaftsgewebe“ entfernt, „sondern ein ungeborenes Kind getötet.“ Foto: pixabay.com

Das Werbeverbot für Abtreibungen muss bleiben

Gegen die Abschaffung des Werbeverbotes für Abtreibungen hat sich der Verein „Hilfe zum Leben“ gewandt. Wie der Vorsitzende in einem offenen Brief an Bundesjustizminister Heiko Maas schreibt, würden sich nach der Streichung des Paragrafen manche Ärzte „geradezu überschlagen“, für Abtreibungen zu werben. … mehr »1

Lebensrechtler demonstrieren im kanadischen Ottawa gegen Abtreibungen. Foto: picture-alliance/empics

Töchter folgen häufig dem Beispiel ihrer Mütter

Mädchen, deren Mütter schon einmal abgetrieben haben, entscheiden sich in Kanada mit mehr als doppelt so hoher Wahrscheinlichkeit für einen Schwangerschaftsabbruch als andere junge Frauen. Das ergab eine Studie des kanadischen Instituts für klinische Evaluationswissenschaft. … mehr »6

Sängerin wirbt für Lebensrecht ungeborener Kinder

Ein Zeichen für das Lebensrecht ungeborener Kinder hat die US-Sängerin Joy Villa bei der Grammy-Verleihung gesetzt. Auf ihrem weißen Kleid war ein Embryo abgebildet. Ihre Handtasche zierte die Aufschrift „Wähle das Leben“. … mehr »2

zurück

Seite 5 von 109

weiter

Diese Woche lesen Sie
  • Digitalisierung Das Heilige und das Handy
  • Dieter Trefz "Mission steht an einem Wendepunkt"
  • Pro und Kontra Soll man Imam-Predigten überwachen?
  • 70 Jahre Israel Ein Staat verändert die Welt
  • Willow Creek Bill Hybels tritt vorzeitig zurück
  • mehr ...