Samstag • 25. März

Menschenrechte

Kirche gegen geplante Wiedereinführung der Todesstrafe

Auf den Philippinen haben sich die katholischen Bischöfe gegen die von Präsident Rodrigo Duterte angestrebte Wiedereinführung der Todesstrafe gewandt. Sie war 2006 abgeschafft worden. … mehr »0

Antichristliche Propaganda im Staatsfernsehen

In Nordkorea verbreitet das kommunistische Regime seine antichristliche Propaganda auch über das Staatsfernsehen. Ein entsprechender Mitschnitt tauchte jetzt auf der Videoplattform YouTube auf, wie die Online-Zeitung Christian Post berichtet. … mehr »0

Christliche Gemeinden, die aus der Schularbeit des Kinderwerkes hervorgegangen sind, beteiligten sich an der Versorgung der Bevölkerung mit Wasser und Nahrung. Foto: Facebook/Kinderwerk Lima

Nach Überschwemmungen folgt Welle der Hilfsbereitschaft

Christliche Gemeinden engagieren sich an „vorderster Front“ für die Betroffenen. Das berichtet der Öffentlichkeitsreferent des Kinderwerkes Lima, Jürgen Burst. … mehr »1

Priester im Gottesdienst niedergestochen

In Australien ist ein katholischer Priester unmittelbar vor Beginn des Gottesdienstes niedergestochen worden. Bei dem Geistlichen handelt es sich um den aus Indien stammenden Tomy Matthew. Die Tat hat offenbar einen rassistischen Hintergrund. … mehr »2

Die Aktion läuft unter dem Motto „socksbattle4ds“ (Sockenschlacht für das Downsyndrom). Foto: Facebook/SocksBattle4DS

Neun von zehn Müttern treiben ab

Mit einer ungewöhnlichen Aktion machen Lebensrechtler im Internet auf den Welt-Downsyndrom-Tag am 21. März aufmerksam: Sie tragen zwei verschiedene Socken, um so zu verdeutlichen, dass auch Kinder mit dem Downsyndrom ein Lebensrecht haben. … mehr »2

Der ehemalige Gynäkologie-Chefarzt Thomas Börner. Foto: EJZ/R.Gross

Abtreibungsdebatte hat auch positive Folgen

Die Debatte um Abtreibungen in einem norddeutschen Krankenhaus hat auch positive Folgen. Davon ist der ehemalige Gynäkologie-Chefarzt Thomas Börner überzeugt.  … mehr »4

Im Libanon gibt es unter den Bürgerkriegsflüchtlingen aus Syrien und dem Irak eine große Offenheit für den christlichen Glauben. Foto: idea/Karsten Huhn

Große Offenheit für den christlichen Glauben unter Flüchtlingen

Im Libanon gibt es unter den Bürgerkriegsflüchtlingen aus Syrien und dem Irak eine große Offenheit für den christlichen Glauben. Das berichten zwei Mitarbeiter des Hilfswerks „Hilfe für Brüder International“. … mehr »2

Immer mehr Muslime werden Christen

In der viertgrößten muslimischen Nation der Welt, in Bangladesch, werden immer mehr Muslime Christen. Das meldet die US-Hilfsorganisation „Christian Freedom International“. … mehr »1

Pastor Emmanuel Momoh übergab den Rohdiamanten an den Präsidenten. Foto: picture-alliance/AP Photo

Pastor findet Riesendiamanten

In Sierra Leone hat ein Pastor einen riesigen Diamanten gefunden. Ausgesorgt hat der Geistliche deswegen trotzdem nicht. Denn er ließ den Diamanten Staatspräsident Ernest Bai Koroma übergeben. … mehr »3

Zwei Pastoren verhaftet, weil sie Nordkoreanern halfen

In China sind zwei Pastoren aus Südkorea verhaftet worden, weil sie verfolgten Nordkoreanern dabei geholfen haben, außer Landes zu gelangen. Sie räumten die Vorwürfe ein, verteidigten ihr Handeln jedoch. … mehr »0

Seite 1 von 77

weiter