Freitag • 28. April

Frei-/Kirchen

"Die Tat macht das Wort glaubwürdiger"

OM (Operation Mobilisation) International ist 60 Jahre alt, OM Schweiz besteht seit 40 Jahren, und seit 20 Jahren ist Markus Flückiger dabei. Er leitet den Schweizer Zweig und ist überzeugt, dass sich in unserer Zeit neue Chancen für das Evangelium ergeben. Das sagt er in einem Interview mit dem Wochenmagazin ideaSpektrum. … mehr »0

26195 Unterschriften für Bundesrat Parmelin

In nur drei Wochen haben über 26'000 Personen die Online-Petition "Christliche Jugendverbände sollen J+S Partner bleiben" unterzeichnet. Das meldet die Schweizerische Evangelische Allianz (SEA). Geplant ist auch eine Jungschi-Demo auf dem Bundesplatz. … mehr »0

Zur Erinnerung, zur Busse, zur Versöhnung: Stiller Marsch durch St. Gallen. Foto: Rolf Frey

Ein Marsch wider das Vergessen

In St. Gallen trafen sich am 22. April gegen Abend rund 150 Personen zum "Marsch des Lebens für Israel".  … mehr »0

Up to Faith: Tanz als fröhliches Glaubensbekenntnis. Foto: zvg

Zur Ehre Gottes auf dem Bundesplatz tanzen

Am 6. Mai um 15. Uhr beginnt auf dem Bundesplatz ein fröhlicher Tanz. Die Organisatoren von "Up to Faith" rechnen mit mehreren hundert Teilnehmenden und möglichst vielen Zuschauerinnen und Zuschauern, die betend dabei sind.  … mehr »0

HEKS-Projektarbeit in Afrika. Foto: heks.ch

Mehr Spenden für das Hilfswerk der evangelischen Kirchen

2016 spendeten rund 50.000 Menschen für das Hilfswerk der evangelischen Kirchen Schweiz – das sind 6000 mehr als im Vorjahr. 65,3 Millionen Franken konnte das Heks weltweit einsetzen. Der Jahresbericht 2016 des kirchlichen Hilfswerks Heks wartet mit guten Zahlen auf. 6000 Spendende – … mehr »0

Was ist der Grund für die fast leeren Kirchen? Sind die Gottesdienste etwa zu langweilig? Foto: pixabay.com

Sind unsere Gottesdienste zu langweilig?

Laut jüngster EKD-Statistik gingen 2015 sonntags durchschnittlich nur noch 3,4  Prozent der knapp 22,3 Millionen Mitglieder in die Kirche. Liegt ein Grund darin, dass die Gottesdienste zu langweilig geworden sein könnten? … mehr »17

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm. Foto: ELKB/Rost

Hört auf, so viel Leid anzurichten

Kirchenvertreter haben in ihren Osterbotschaften an das Leid verfolgter Christen weltweit erinnert und einen umfassenden Schutz menschlichen Lebens sowie den Einsatz für Gerechtigkeit angemahnt. Der EKD-Ratsvorsitzende, Heinrich Bedford-Strohm, rief zum Gebet für die koptischen Christen in Ägypten auf. … mehr »2

Der Fernsehmoderator und Bestsellerautor Peter Hahne. Foto: picture-alliance/dpa/Zentralbild

Hahne bekräftigt Kritik an geplantem Kirchentagsauftritt Obamas

Der Fernsehmoderator und Bestsellerautor Peter Hahne hat seine Kritik am Auftritt des ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama beim Deutschen Evangelischen Kirchentag Ende Mai in Berlin bekräftigt. … mehr »64

Bernd Linke wies auch die Aussage als falsch zurück, Christen glaubten nicht an die Bibel, sondern an Jesus Christus. Denn nur über die Bibel wisse man überhaupt von Jesus. Foto: pixabay.com

Kritik am Umgang mit der Bibel unter Christen

Der zur Leitung der Freien Evangelischen Brüdergemeinde Bremen gehörende Bernd Linke sagte in einem Vortrag, dass selbst in manchen evangelikalen Gruppen die Heilige Schrift nicht mehr als „Wort Gottes“ verstanden werde. Für sie sei die Bibel nur noch ein Stück Literatur. … mehr »2

v. l.: Der Theologe, Bestsellerautor und Psychiater Manfred Lütz und der Vorsitzende des Verbandes evangelischer Pfarrerinnen und Pfarrer in Deutschland, Andreas Kahnt. Fotos: Jens Möller/stagefoto.com; Privat

Müssen Pfarrer ständig erreichbar sein?

Wenn Kirchenmitglieder mit dem Pfarrer telefonieren wollen, meldet sich häufig nur der Anrufbeantworter. Das führt gerade bei Trauerfällen zu Unverständnis. Müssen Seelsorger ständig erreichbar sein? … mehr »19

Seite 1 von 191

weiter