Samstag • 23. September
Völkermord in Namibia
16. Mai 2017

Lutherischer Weltbund will zur Versöhnung beitragen

Windhuk (idea) – Der Lutherische Weltbund (LWB) will den Versöhnungsprozess zwischen Deutschland und Namibia unterstützen. Das geht aus einer am 15. Mai von der Vollversammlung des LWB in Windhuk (Namibia) veröffentlichten Erklärung hervor. Namibia – früher „Deutsch-Südwestafrika“ – war von 1884 bis 1915 eine deutsche Kolonie. Deutsche Truppen sollen zwischen 1904 und 1908 etwa 85.000 Angehörige der Stämme Herero und Nama getötet haben. Die schmerzhaften Ereignisse verdüsterten bis heute die Erinnerung der Namibier, heißt es in dem Papier. Der LWB wisse aus ähnlichen Erfahrungen in anderen Ländern, dass solche Erinnerungen nicht verschwänden, bis sie ausgesprochen ...

ANZEIGE
2 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.