Samstag • 23. November
Theologieprofessor
29. Oktober 2019

Die Menschenwürde gilt von Beginn an

v. l.: Pfarrer Traugott Oerther, Prof. Christoph Raedel, der Gynäkoloe Michael Kiworr, Pfarrer Ulrich Hauck und Prof. Helmut Meder bei der Profiltagung des NbC. Foto: Ulrich Hauck
v. l.: Pfarrer Traugott Oerther, Prof. Christoph Raedel, der Gynäkoloe Michael Kiworr, Pfarrer Ulrich Hauck und Prof. Helmut Meder bei der Profiltagung des NbC. Foto: Ulrich Hauck

Neustadt/Weinstraße (idea) – Bei einer Abtreibung wird immer ein Konflikt mit Gewalt gelöst, obwohl ein gesellschaftlicher Konsens darüber besteht, Konflikte stets gewaltfrei zu lösen. Das sagte der Theologe Prof. Christoph Raedel (Gießen) am 26. Oktober bei der 16. Profiltagung des „Netzwerks bekennender Christen – Pfalz“ (NbC) im Diakonissen-Mutterhaus Neustadt-Lachen vor 85 Zuhörern.

Das menschliche Leben beginne mit der Verschmelzung von Ei- und Samenzelle. In dieser Frage seien sich nicht nur die Theologen, sondern auch 96 Prozent der Biologen einig, weil mit der Befruchtung der Eizelle die individuelle DNA entstehe.

Deshalb müsse, so Raedel, dem mens...

ANZEIGE