Freitag • 7. August
Kampf um Vorherrschaft
14. Juli 2020

Südafrika: Fünf Tote bei Geiselnahme in einer Megakirche

Sauer zufolge ist der Begriff „Pfingstkirche“ der IPHC irreführend. Es handele sich vielmehr um eine Art Sondergemeinschaft, die aufgrund ihrer Größe auch einen starken Einfluss auf die Politik habe. Foto: pixabay.com
Sauer zufolge ist der Begriff „Pfingstkirche“ der IPHC irreführend. Es handele sich vielmehr um eine Art Sondergemeinschaft, die aufgrund ihrer Größe auch einen starken Einfluss auf die Politik habe. Foto: pixabay.com

Johannesburg (idea) – Im südafrikanischen Zuurbekom unweit von Johannesburg sind bei einer Geiselnahme auf dem Gelände einer Megagemeinde fünf Menschen getötet und Dutzende Menschen verletzt worden. Auslöser dafür ist ein jahrelanger Machtkampf um die Leitungsposition der „International Pentecostal Holiness Church“ (IPHC/Internationale Pfingst-Heiligungskirche).

Mit rund 1,5 Millionen Mitgliedern gilt sie als viertgrößte christliche Glaubensgemeinschaft in Südafrika. Was war geschehen? Lokale Medien berichten unter Berufung auf den Polizeipräsidenten des Landes, Khehla John Sitole, dass Dutzende Bewaffnete in den frühen Morgenstunden des 11. Juli das Kirchengebä...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Politik Erich von Siebenthal ist jetzt oberster Geschäftsprüfer
  • Theologie Harald Seubert zur Frage: Was ist unfehlbar?
  • Serie Elia begegnet der Witwe von Sarepta (1)
  • Porträt Clown Filu über den Tag der Freude
  • mehr ...