Donnerstag • 13. August
Christenverfolgung
12. Dezember 2019

Resolution: Für zum Christentum konvertierte Flüchtlinge einsetzen

Der Kongress
Der Kongress "Christenverfolgung heute" fand vom 10. bis 13. November in Schwäbisch Gmünd statt. Foto: idea/Wolfgang Köbke

Schwäbisch Gmünd (idea) – Die Teilnehmer des 6. ökumenischen Kongresses „Christenverfolgung heute“ haben in einer Resolution die Bundestagsabgeordneten sowie Justizministerin Christine Lambrecht (SPD) und Innenminister Horst Seehofer (CSU) aufgerufen, sich für vom Islam zum Christentum konvertierte Flüchtlinge einzusetzen, die in ihre Herkunftsländer abgeschoben werden sollen. Ihnen drohe dort Verfolgung bis hin zur Todesstrafe, heißt es in der Erklärung.

Der Kongress vom 10. bis 13. November in Schwäbisch Gmünd zählte 450 Teilnehmer. Veranstalter waren das Christliche Gästezentrum Württemberg (Schönblick) und die Evangelische Nachrichtenagentur idea (Wetzlar)...

ANZEIGE