Montag • 13. Juli
Konferenz in Ungarn
02. Dezember 2019

Orbán: Europäische Politiker schweigen zur Christenverfolgung

Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán bei der Konferenz zum Thema verfolgte Christen. Foto: picture-alliance/AP-Photo
Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán bei der Konferenz zum Thema verfolgte Christen. Foto: picture-alliance/AP-Photo

Budapest (idea) – Bereits zum zweiten Mal nach 2017 hat die ungarische Regierung eine internationale Konferenz zum Thema verfolgte Christen veranstaltet. Über 600 Vertreter aus Politik, Religion und Gesellschaft aus 40 Nationen nahmen vom 26. bis 28. November in der ungarischen Hauptstadt Budapest daran teil.

In seinem Grußwort kritisierte Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán, dass viele europäische Politiker zur weltweiten Christenverfolgung schwiegen. Vier von fünf Menschen, die wegen ihres Glaubens verfolgt würden, seien Christen – 2018 seien es über 245 Millionen gewesen.

Eine „rätselhafte Kraft“ verschließe den europäischen Politikern trotzdem d...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Kultur Kein Corona-Geld für christliche Künstler?
  • EDU Daniel Frischknecht – wohin führt der neue Präsident die EDU?
  • Bibelgesellschaft Eva Thomi nimmt Abschied
  • Endzeit Gerhard Maier: „Jesus hat sich noch nie verspätet!“
  • mehr ...