Dienstag • 21. Mai
Boko Haram
19. Februar 2019

Nigeria: Schülerin Leah Sharibu vor einem Jahr entführt

Die nigerianische Christin Leah Sharibu. Foto: Privat
Die nigerianische Christin Leah Sharibu. Foto: Privat

Abuja (idea) – Die Entführung der jungen nigerianischen Christin Leah Sharibu durch die radikal-islamische Terrormiliz Boko Haram (westliche Bildung ist Sünde) jährt sich am 19. Februar zum ersten Mal. Daran erinnerte ihre Mutter Rebecca Sharibu auf einer Pressekonferenz in der nigerianischen Hauptstadt Abuja. Sie flehte die Regierung erneut an, ihre Tochter zu befreien. Die mittlerweile 15-jährige Schülerin aus Dapchi im Bundesstaat Yobe wurde nach einem Überfall auf die dortige Technische Mädchenschule zusammen mit 109 Mädchen im Alter zwischen elf und 19 Jahren verschleppt. Einige von Leahs Mitschülerinnen wurden getötet. Die Entführer entließen einen Monat darauf 101 Mä...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

4 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.