Mittwoch • 12. Dezember
Regierungsgegner
15. Juli 2018

Nicaragua: Zwei Tote bei Angriff auf eine Kirche

Angehörige trauern um einen der Studenten, der in der Kirche durch Regierungstruppen starb. Foto: picture-alliance/AP Photo
Angehörige trauern um einen der Studenten, der in der Kirche durch Regierungstruppen starb. Foto: picture-alliance/AP Photo

Managua (idea) – In Nicaragua haben Regierungstruppen eine Kirche angegriffen und zwei Menschen getötet. Das berichtet der Nachrichtendienst BBC. Bei den Getöteten handele es sich um Studenten, die an Protesten gegen den sozialistischen Präsidenten Daniel Ortega teilgenommen hatten. Sie gehörten zu einer Gruppe von 150 Demonstranten, die in der Kirche „Divina Misericordia“ (Göttliche Barmherzigkeit) in Managua Schutz vor den Sicherheitskräften gesucht hatten. Das Gotteshaus sei von Soldaten und bewaffneten Regierungsanhängern belagert und beschossen worden. Der katholische Erzbischof von Managua, Kardinal Leopoldo Brenes, habe nach stundenlangen Verhandlungen erreicht, dass d...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.