Samstag • 20. Oktober
Entwicklungshelfer
24. September 2018

Früherer Missionar Tony Rinaudo erhält „Alternativen Nobelpreis“

Der Entwicklungshelfer und Missionar Tony Rinaudo. Foto: Suzy Sainovski/WorldVision
Der Entwicklungshelfer und Missionar Tony Rinaudo. Foto: Suzy Sainovski/WorldVision

Stockholm (idea) – Der Entwicklungshelfer und früherer Missionar Tony Rinaudo ist mit dem „Alternativen Nobelpreis“ ausgezeichnet worden. Er gilt als „Waldmacher“ und erhält den Preis für die Entwicklung einer Wiederaufforstungsmethode, die auf noch vorhandene lebende Wurzelreste gerodeter Bäume zurückgreift und sie wieder zum Wachstum bringt. Allein in Niger konnten so mehr als sechs Millionen Hektar Land wieder begrünt werden. Heute wird die Technik in über 25 Ländern genutzt – insbesondere in Afrika. Rinaudo rettete damit Hunderttausende Afrikaner vor dem Hungertod. Er selbst stammt aus Australien, studierte Landwirtschaft und wurde mit 24 Jahren von einer Missionsg...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

3 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.