Mittwoch • 1. April
Schwedinnen
13. März 2020

Lebensschutz: Menschenrechtsgerichtshof weist Hebammen ab

v. l.: Die schwedischen Hebammen Ellinor Grimmark und Linda Steen. Foto: ADF International
v. l.: Die schwedischen Hebammen Ellinor Grimmark und Linda Steen. Foto: ADF International

Straßburg (idea) – In Schweden müssen Hebammen bereit sein, Abtreibungen durchzuführen. Das hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg entschieden.

Das Gericht wies am 12. März eine Klage der schwedischen Hebammen Ellinor Grimmark und Linda Steen ab. Ihnen war eine Beschäftigung in Schweden verweigert worden, weil sie aus Gewissensgründen keine Kinder im Mutterleib töten wollen. In ihrem Urteil erklärten die Richter, da der schwedische Staat Abtreibungen als Teil der Gesundheitsvorsorge ansehe, sei es nicht unverhältnismäßig oder ungerechtfertigt, wenn er von allen Hebammen ihre Durchführung verlange.

Die christliche Menschenrechtsor...

ANZEIGE