Freitag • 5. Juni
Mindestens 370 Tote
21. August 2018

Indien: Christliche Organisationen helfen nach Jahrhundertflut

Mehr als 800.000 Menschen mussten ihre Wohnungen und Häuser verlassen. Foto: picture-alliance/Xinhua News Agency
Mehr als 800.000 Menschen mussten ihre Wohnungen und Häuser verlassen. Foto: picture-alliance/Xinhua News Agency

Neu-Delhi (idea) – Mehrere christliche Hilfswerke aus Deutschland beteiligen sich an der Nothilfe nach der Jahrhundertflut im südindischen Bundesstaat Kerala. Lang anhaltende Monsunregenfälle hatten schwere Überflutungen in einem Großteil der Region ausgelöst. Dabei starben mindestens 370 Menschen. Mehr als 800.000 Menschen befinden sich in Notunterkünften. Die Regierung in Neu-Delhi spricht vom schlimmsten Hochwasser seit einem Jahrhundert und rief den Notstand aus. Zahlreiche Ortschaften haben keinen Strom oder Trinkwasser. Das christliche Hilfswerk humedica (Kaufbeuren) hat ein Einsatzteam in das betroffene Gebiet entsandt. Es soll am 24. August das Dorf Vandiperiyar im nördli...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Gottesdienste Die vorsichtige Rückkehr in die Kirchenbänke
  • Porträt Sigrid Blank und die Seelsorge im Garten
  • Pro & Kontra Die Corona-Tracing-App verwenden?
  • Theologie/Glaube Markus Till: Warum verbirgt sich Gott?
  • mehr ...