Montag • 17. Juni
Nationalrat aktuell gegen Legalisierung der Eizellspende
19. März 2019

„Es ist nicht opportun“

Eine befruchtete Eizelle - soll sie in Zukunft von einer Spendermutter kommen? Bild: pixabay.com
Eine befruchtete Eizelle - soll sie in Zukunft von einer Spendermutter kommen? Bild: pixabay.com

Bern (idea/dg) – „Es ist nicht opportun, die Eizellspende zu legalisieren“, sagte Bundesrat Alain Berset heute 19. März zur Motion der BDP-Nationalrätin Rosmarie Quadranti. Diese hatte argumentiert, die weibliche Keimzelle werde seit 2001 diskriminiert, als die Samenspende legalisiert wurde. Quadranti anerkennt: „Da die Eizellenspende jedoch - im Unterschied zur Samenspende - mit einer Hormonbehandlung und einer Eizellentnahme einhergeht, ist bei der Eizellenspende ...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.