Donnerstag • 13. August
Einschränkungen für gottesdienstliche Veranstaltungen
04. Dezember 2019

Doch nicht im See taufen?

Sind Taufen im Genfersee nur noch möglich, wenn sie auf Privatgrund nicht möglich sind? Symbolfoto: Sylvia Rosengard – churchphoto.de
Sind Taufen im Genfersee nur noch möglich, wenn sie auf Privatgrund nicht möglich sind? Symbolfoto: Sylvia Rosengard – churchphoto.de

Genf (idea/dg) - Wenn Gottesdienste nicht auf privatem Grund stattfinden können, muss ihnen öffentlicher Grund zur Verfügung stehen. Es gelten dafür die gleichen Regeln wie für andere religiöse Veranstaltungen. Dies befand das Genfer Verfassungsgericht am 20. November. Es erklärte und bestätigte damit einen Artikel des neuen Genfer Gesetzes über das Verhältnis von Staat und Religion. Da steht, dass Gottesdienste nur "ausnahmsweise" auf öffentlichem Grund zu erlauben seien. Gegen diesen und andere einschränkende Artikel dieses Gesetzes waren sechs Rekurse eingegangen, unter anderem von der Genfer Evangelischen Allianz (

Diese Woche lesen Sie
  • Lebensrecht Attacken gegen "Marsch fürs Läbe"
  • Erlebt Markus Oetiker: "Ich könnte tot sein!"
  • Therapie Wenn das Essen zum Problem wird
  • Arne Kopfermann "Theologie kann unbarmherzig werden"
  • mehr ...