Mittwoch • 12. Dezember
Bundesregierung
22. November 2018

Deutschland bietet Asia Bibi Asyl an

Die pakistanische Christin Asia Bibi könnte bald nach Deutschland kommen. Archivfoto: Asianews
Die pakistanische Christin Asia Bibi könnte bald nach Deutschland kommen. Archivfoto: Asianews

Berlin (idea) – Deutschland bietet der in Pakistan verfolgten Christin Asia Bibi und ihrer Familie Asyl an. Die Bundesregierung hat die Aufnahme bewilligt. Das sagte der Vorsitzende des Stephanus-Kreises der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Heribert Hirte, dem katholischen Domradio in Köln. Nach seinen Angaben haben Frankreich, Großbritannien und Kanada ähnliche Zusagen gegeben. Die Christin habe jetzt die Wahl, in welches westliche Land sie ausreisen wolle. Natürlich sei die Frage zu prüfen, wie sie sicher aus dem Land herauskomme. Die Katholikin war 2010 zum Tode verurteilt worden, weil sie den Propheten Mohammed beleidigt haben soll. Das Oberste Gericht hob das Urteil in einem am 31. Oktober 2018 verkündeten Richterspruch auf. Die Entscheidung löste massive Proteste radikaler Muslime aus. Die fünffache Mutter wird an einem geheimen Ort in Pakistan versteckt und streng bewacht. Wie Hirte weiter sagte, müssen auch die Richter,die Bibi freigesprochen haben, um ihr Leben fürchten. Sie hätten einen „gehörigen Mut“ bewiesen. Dies gelte auch für eine Regierung, n einer solchen Situation zu sagen: „Wir akzeptieren das Urteil, und wir arbeiten auch mit Deutschland zusammen, um Asia Bibi eine sichere Ausreise zu ermöglichen.“ Der Stephanuskreis setzt sich laut Hirte für Religionsfreiheit ein und arbeitet für verfolgte Christen in der ganzen Welt.

ANZEIGE

Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

6 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.