Mittwoch • 17. Oktober
China
10. Dezember 2017

Lage der Christen ist besorgniserregend

„Die kommunistische Partei will alles kontrollieren – den Körper, die Seele und den Geist.“ Foto: pixabay.com
„Die kommunistische Partei will alles kontrollieren – den Körper, die Seele und den Geist.“ Foto: pixabay.com

Köln (idea) – Christen müssen in der Volksrepublik China vermehrt mit Verfolgung rechnen. Davon ist die 2016 nach Deutschland geflohene Chinesin Li Lan (Stuttgart) überzeugt. Sie äußerte sich gegenüber der Evangelischen Nachrichtenagentur idea anlässlich des Internationalen Tages der Menschenrechte (10. Dezember) bei einer Veranstaltung der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM/Frankfurt am Main) in Köln. Li Lan: „Meine Rückkehr nach China würde zu 100 Prozent Gefängnis oder schlimmeres für mich bedeuten.“ Den chinesischen Behörden sei genau bekannt, welche Christen ins Ausland geflohen seien, so die 31-Jährige. Kehrten sie zurück, würden sie meist b...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

2 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.