Mittwoch • 20. November
Gesetz
24. Januar 2019

Bundesstaat New York erlaubt Abtreibungen bis zur Geburt

Die Vorsitzende des Bundesverbandes Lebensrecht, Alexandra Maria Linder. Foto: Privat
Die Vorsitzende des Bundesverbandes Lebensrecht, Alexandra Maria Linder. Foto: Privat

New York/Weuspert (idea) – Im US-Bundesstaat New York sind Abtreibungen unter bestimmten Voraussetzungen künftig bis zum neunten Schwangerschaftsmonat möglich. Das geht aus einem neuen Gesetz hervor, dass der Senat am 22. Januar verabschiedete. Demnach kann ein ungeborenes Kind nun bis zur Geburt abgetrieben werden, wenn es als nicht lebensfähig gilt oder die Gesundheit der Mutter gefährdet ist. Außer Ärzten dürfen nun auch Hebammen oder Krankenschwestern die Eingriffe durchführen. Vorher waren Abtreibungen nach der 24. Schwangerschaftswoche nur legal, wenn das Leben der Mutter gefährdet war. Der demokratische Gouverneur Andrew Mark Cuomo bezeichnete das neue Gesetz auf dem Kur...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Zwingli „Die Schrift begann mir viel klarer zu werden“
  • idea Schweiz 20 Jahre dem Auftrag verpflichtet
  • Landeskirchenforum Vom Rückenwind für die Gemeinde
  • Politik Wie schätzt Philipp Hadorn seine Nichtwahl ein?
  • mehr ...