Freitag • 19. Oktober
Afghanistan
17. September 2017

Entwicklungshelferin aus Finnland wieder frei

Kabul (idea) – In der afghanischen Hauptstadt Kabul ist eine finnische Entwicklungshelferin freigelassen worden, die im Mai entführt worden war. Das schwedische christliche Hilfswerk „Operation Mercy“ (Operation Barmherzigkeit), für das die Frau arbeitet, bestätigte entsprechende Meldungen. Auch das finnische Außenministerium erklärte, dass die Frau in Sicherheit sei, wollte aber keine weiteren Angaben machen. Die Entwicklungshelferin war in der Nacht zum 21. Mai bei einem Überfall auf ein Gästehaus des Hilfswerks „Operation Mercy“ in Kabul verschleppt worden. Eine deutsche Kollegin sowie einen einheimischen Wachmann töteten die Täter. Bislang hat niemand die Verantwort...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.