Freitag • 18. September
IGFM
05. März 2020

Ägypten: „Menschenrechte sind hier nur eine Fata Morgana“

Die IGFM rät deutschen Urlaubern, sich vor ihrer Ägyptenreise gut zu informieren. Foto: pixabay.com
Die IGFM rät deutschen Urlaubern, sich vor ihrer Ägyptenreise gut zu informieren. Foto: pixabay.com

Frankfurt am Main/Kairo (idea) – Die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) hat deutsche Ägypten-Urlauber aufgerufen, gut informiert in das Land zu reisen und sich nicht vom schönen Schein blenden zu lassen. „Menschenrechte sind hier nur eine Fata Morgana“, teilte die Organisation am 5. März mit.

Unter dem Präsidenten Abdel Fattah al-Sisi sei die Menschenrechtssituation aufgrund des zunehmenden islamischen Fundamentalismus verheerend. Besonders orthodoxe Kopten, Nubier, Frauen und Journalisten würden diskriminiert, verfolgt, gefoltert und eingesperrt. Das fundamentale Menschenrecht der Religionsfreiheit werde in Ägypten durch die islamische Gesetzgebun...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Marsch fürs Läbe Werden demokratische Rechte beschnitten?
  • Freikirchen Mehr Leidenschaft und weniger Institution?
  • Porträt Kurt Widmer und die WG Treffpunkt
  • Theologie Spalten Prophetie und Wunder die Christenheit?
  • mehr ...