Montag • 1. Juni
Ägypten
07. Mai 2020

Christliche Mutter entführt und zum Islam zwangskonvertiert

Immer wieder werden in Ägypten Christinnen entführt. Foto: pixabay.com
Immer wieder werden in Ägypten Christinnen entführt. Foto: pixabay.com

Frankfurt am Main/Höxter (idea) – In Ägypten ist eine Christin entführt und mutmaßlich zum Islam zwangskonvertiert worden. Das berichtet die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM/Frankfurt am Main).

Der Vorfall habe sich am 23. April im nördlich gelegenen Gouvernement Monufia ereignet. Dort sei die Koptin und Mutter von drei Töchtern, Rania Abd al-Meseh, von zwei verschleierten Frauen entführt worden. Drei Tage später habe sie in einem Video ihren Glaubenswechsel zum Islam erklärt. Laut IGFM scheint die Aufnahme unter Zwang entstanden zu sein. Auch die Familie der Betroffenen zweifele an einem freiwilligen Glaubenswechsel.

Die Frau habe auf den...

ANZEIGE