Mittwoch • 20. Januar
Zum „Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen“
26. November 2020

Abtreibung als Frauenrecht ist „frauenverachtend“

Die Vorsitzende des Bundesverbandes Lebensrecht, Alexandra Maria Linder. Foto: privat
Die Vorsitzende des Bundesverbandes Lebensrecht, Alexandra Maria Linder. Foto: privat

Berlin (idea) – Abtreibung als Frauenrecht zu propagieren, ist eine „frauenverachtende Ideologie“. Das erklärte die Vorsitzende des Bundesverbandes Lebensrecht, Alexandra Maria Linder (Weuspert/Sauerland), zum „Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen“ (25. November). Frauen im Schwangerschaftskonflikt würden diskriminiert. Statt Hilfe und Unterstützung werde Betroffenen Abtreibung als „Gesundheitsversorgung“ angeboten. Ohne Beratung, Aufklärung und Untersuchung wolle man ihnen „die risikoreiche Abtreibungspille“ zur Verfügung stellen. Allerdings würden die damit verbundenen Gefahren verschwiegen.

Linder zufolge lassen ...

ANZEIGE