Mittwoch • 14. November
Schweizer Dialektfilm "Zwinglis Erbe"
30. Oktober 2018

"Zwinglis Erbe" begeistert an der Vorpremiere

Szenen von den Dreharbeiten zum Film
Szenen von den Dreharbeiten zum Film "Zwinglis Erbe". Foto: YouTube/Eutychus

Zürich (Livenet/idea) - "Willkommen in der Zwinglistadt!" Mit diesen Worten begrüsste Filmemacher Alex Fröhlich die Zuschauer am 27. Oktober 2018 im Kino Arthouse Alba in Zürich. Zwei Jahre waren am Projekt "Zwinglis Erbe" - von der Idee bis zum Film - gearbeitet worden. Jetzt ist der Trailer online. "Zwinglis Erbe" war das grösste Filmprojekt von "Eutychus", einem kleinen Team von Filmfreaks, die unter gleichem Namen einen Kanal auf Youtube betreiben. Das Trio besteht aus Alex Fröhlich (Master in Germanistik und Geschichte aus Zürich), Micha Kohli (Jugendpastor in Zürich) und Oskar Fröhlich (Theologiestudent am SBT Beatenberg).

ANZEIGE

Finanziert mit Crowdfunding

In einem Crowdfunding im November/Dezember 2017 waren 18'767 Franken gesammelt worden. Das war bedeutend mehr als die erhofften 14'000 Franken. Mit diesem Geld wurden vorwiegend die Kostüme gemietet, die Versicherung bezahlt, Drehbewilligungen finanziert und Equipment gemietet. Die Arbeit hingegen wurde ehrenamtlich geleistet.

Dreh im Zürcher Grossmünster

Während zwölf Tagen wurde der Film abgedreht. In der Endversion dauert er 55 Minuten. Drehorte waren Zürich und Wildhaus. Als Höhepunkt bezeichnete Alex Fröhlich den Dreh im Grossmünster, am Ort an dem Huldrych Zwingli im Jahr 1519 seine erste Predigt in deutscher Sprache hielt. Diese Predigt bildete den Beginn für eine Bewegung, die Zürich völlig auf den Kopf stellte.

Ehrung der Hauptdarsteller und der Crew

Die Filmemacher und Unterstützer des Films zeigten anlässlich der Vorpremiere in Zürich Begeisterung. Zweimal wurde der Film übers Wochenende vom 27. und 28. Oktober gezeigt. An beiden Aufführungen gab es eine "Standing Ovation". Am Schluss wurden die anwesenden Schauspieler nach vorne gebeten und besonders geehrt. Das gleiche galt für die ganze Crew. Alex Fröhlich dankte mit den Worten: "Ihr habt einen unbezahlbaren Einsatz geleistet." Dann fügte er schmunzelnd an: "Und er bleibt auch unbezahlt." Alle Beteiligten hatten freiwillig und unentgeltlich mitgewirkt. Die offizielle Premiere von "Zwinglis Erbe" findet am 10./11. November 2018 im Kino Arthouse Alba in Zürich statt. (Quelle: René Graf, Livenet)

 

 

Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.