Freitag • 28. Juli
Reformation in der Schweiz
10. Mai 2017

Zwingli kommt aufs Spielbrett

Kindern spielerisch die Reformation näher bringen. Foto: zvg
Kindern spielerisch die Reformation näher bringen. Foto: zvg

Zur Playmobilfigur hat es Zwingli bisher nicht gebracht. Wenigstens gibt es ihn jetzt als Spielfigur: Zwingli ist einer von fünf Reformatoren im neuen Gesellschaftsspiel „Reformation in der Schweiz“. Damit sollen 10 bis 13-Jährige spielerisch mit der Reformation hierzulande vertraut gemacht werden.

Das Spiel fülle eine Lücke, sagt Dr. Ursula Lievenbrück vom Medienzentrum der Pädagogischen Hochschule Freiburg, die das Spiel mit einem Team entwickelt hat. Didaktisches Material über die Schweizer Reformation sei bisher nur spärlich vorhanden oder aber beleuchte nur einen Teilaspekt wie etwa die Zürcher Reformation. Auch sei das Mat...

ANZEIGE