Sonntag • 19. Mai
Auszeichnung für christliches Magazin
14. Mai 2019

Magazin „go“ gewinnt „Oscar“

Michael Aerni (Gestaltung), Thomas Aerni (Verlagsleitung), Elisabeth Schirmer (­IVCG-Vorstand), Simon Jahn (Co-Chefredaktor Deutschland), Stephan Lehmann-Maldonado (Co-Chefredaktor Schweiz). Foto: zvg
Michael Aerni (Gestaltung), Thomas Aerni (Verlagsleitung), Elisabeth Schirmer (­IVCG-Vorstand), Simon Jahn (Co-Chefredaktor Deutschland), Stephan Lehmann-Maldonado (Co-Chefredaktor Schweiz). Foto: zvg

Hamburg (idea/slm) - Das "Who is Who" der deutschsprachigen Welt der Wirtschafts- und Unternehmenskommunikation hat sich am 7. Mai im Hamburg zum Stelldichein versammelt. Beim feierlichen Gala-Dinner verkündet Andreas Siefke, Präsident des Content-Marketing-Verbands CMF, die Gewinner des begehrten "Best of Content Marketing Awards", kurz BCM-Award. Mit über 700 Einreichungen handelt es sich um den grössten Wettbewerb für inhaltsgetriebene Unternehmenskommunikation in Europa.

ANZEIGE

Impulse zu Weiterdenken vermitteln

Einen der 55 Gold-Awards erobert der "David unter den Goliaths": das Magazin "go - take the lead", das die Internationale Vereinigung Christlicher Geschäftsleute und Führungskräfte IVCG herausgibt. Das Magazin erscheint seit dem 3. März 2017 viermal im Jahr und will Entscheidungsträgern Impulse zum Weiterdenken vermitteln. Es geht an Abonnenten und liegt an grossen Kiosken, in Vier- und Fünfsternehotels sowie in Flughafen-Lounges aus.

"Diese Auszeichnung gilt als Oscar der Kommunikation. Sie bestätigt uns, dass unser Magazin in Wort und Bild bei einer anspruchsvollen Zielgruppe punktet", sagt Thomas Aerni, Leiter des Verlags IVCG Publikationen und Mitinhaber der verantwortlichen Agentur Basel West. "Je schnelllebiger die Zeit, desto wichtiger ist es, Führungskräften ewige Werte zu vermitteln. Ähnlich wie Jesus versuchen wir darum, Menschen mit Geschichten für den Glauben zu gewinnen."

Das Magazin "go - take the lead" finanziert sich durch Abonnenten, Inserate und Spenden.

Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.