Donnerstag • 23. Mai
Sternstunde Religion zu Abtreibung
12. November 2018

Keine Fristenlösungsgegner auf dem SRF-Podium

Die reformierte Theologin Christina aus der Au diskutierte am 11. November mit einer Jüdin und einem Freidenker über Abtreibung. Foto: Printscreen „Sternstunde Religion“ SRF.
Die reformierte Theologin Christina aus der Au diskutierte am 11. November mit einer Jüdin und einem Freidenker über Abtreibung. Foto: Printscreen „Sternstunde Religion“ SRF.

Bern (idea) - Giuseppe Gracia greift in einer Blick-Kolumne vom 12. November die Auswahl der Diskutierenden der "Sternstunde Religion" vom Vortag zum Thema Abtreibung an. Die Redaktion hätte keine Abtreibungsgegner einladen wollen, weil diese zu radikal und zu wenig differenziert seien. Gracia, Schriftsteller und Sprecher des Bistums Chur, schlägt deshalb den SRF-Machern in einer satirischen Kolumne vor, sie "sollten künftig überhaupt alle polarisierenden Gedanken von uns wehrlosen Zuschauern fernhalten". Konsequente Gegner der Todesstrafe ebenso wie Veganer. Auch Freidenker, "die vollkommen undifferenziert an keinen einzigen Gott glauben. Oder die Nichtrauche...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.