Freitag • 23. Oktober
„Die Bibel to go“
06. Oktober 2020

Das Buch der Bücher mit Playmobil in Szene setzen

Der Sündenfall in der ersten Folge von „Die Bibel to go“. Screenshot: YouTube/Sommers Weltliteratur to go
Der Sündenfall in der ersten Folge von „Die Bibel to go“. Screenshot: YouTube/Sommers Weltliteratur to go

Frankfurt am Main (idea) – Alle 66 Bücher der Bibel will der Autor und Literaturwissenschaftler Michael Sommer (München) mit Playmobil-Figuren nacherzählen und Filme davon online stellen. Am 6. Oktober veröffentlichte er die erste Folge seiner Serie „Die Bibel to go“ (zum Mitnehmen, Anm. d. Red.), das erste Buch Mose. Die humorvollen Videos produziert er mit Unterstützung und theologischer Beratung der Redaktion der Internetplattform evangelisch.de (Frankfurt am Main).

ANZEIGE

Voraussichtlich jeden Montag soll ein neues Video folgen, das auf dem YouTube-Kanal „Sommers Weltliteratur to go“ und am Dienstag auf evangelisch.de veröffentlicht wird. Sommer ist auch als „Sinnfluencer“ (zusammengesetzt aus Sinn und Influencer/Beeinflusser) beim evangelischen Netzwerk yeet tätig.

Ausgezeichnet mit dem Grimme Online Award

Für seinen Kanal „Sommers Weltliteratur to go“ wurde er 2018 mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Sein Kanal hat rund 115.000 Abonnenten. Bisher hat er dort einmal pro Woche ein Werk der Weltliteratur in etwa zehn Minuten – ebenfalls mit Hilfe von Playmobilfiguren – zusammengefasst.

Auch die einzelnen Bibelbeiträge sollen nicht umfangreicher werden. evangelisch.de und yeet gehören zum Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik (GEP/Frankfurt am Main), dem Medienunternehmen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), ihrer Gliedkirchen, Werke und Einrichtungen.