Montag • 1. Juni
Netzwerk Bibel und Bekenntnis
30. April 2020

„Was Gott nicht segnet, kann die Kirche auch nicht segnen“

Die Trauung oder Segnung homosexueller Partnerschaften durch die Kirche ist umstritten. Symbolfoto: unsplash.com
Die Trauung oder Segnung homosexueller Partnerschaften durch die Kirche ist umstritten. Symbolfoto: unsplash.com

Ostfildern/Leonberg (idea) – Das Netzwerk Bibel und Bekenntnis in Württemberg hat eine alternative Handreichung für Kirchengemeinderäte zur Segnung homosexueller Paare veröffentlicht. Sie nimmt Bezug auf eine amtliche Handreichung des württembergischen Oberkirchenrats vom November 2019 und trägt den Titel „Was Gott nicht segnet, kann die Kirche nicht segnen!“.

Wie der Vorsitzende des Arbeitskreises Württemberg innerhalb des Netzwerkes, Pfarrer Tobias Eißler (Ostfildern), der Evangelischen Nachrichtenagentur idea mitteilte, sind in den kirchlichen Medien „überwiegend die befürwortende Haltung ‚pro Homo-Segnung‘ mitsamt den einschlägigen Argumenten präsentie...

ANZEIGE