Montag • 21. August
Maischberger
15. Juni 2017

TV-Debatte zur Rolle der Religion in Konflikten

Der frühere Vorsitzende des Bundesverbandes Lebensrecht, der Katholik Martin Lohmann. Screenshot: ARD
Der frühere Vorsitzende des Bundesverbandes Lebensrecht, der Katholik Martin Lohmann. Screenshot: ARD

Hamburg (idea) – Einen teils heftigen Schlagabtausch zur Rolle der Religion in den Konflikten der Welt haben sich der frühere Vorsitzende des Bundesverbandes Lebensrecht, der Katholik Martin Lohmann (Bonn), und der Bestsellerautor und Atheist Philipp Möller (Berlin) geliefert. Sie traten am 14. Juni in der ARD-Sendung „Maischberger“ zum Thema „Spaltet Religion die Welt?“ auf. Nach Ansicht Lohmanns ist nicht die Religion das Problem, sondern deren Missbrauch: „Wenn man den Gottessohn Jesus Christus ernst nimmt, wissen wir, dass wir kein Recht haben auf Gewalt, Missbrauch und Terror.“ Die Botschaft Jesu führe vielmehr zu Freiheit, Toleranz und Respekt. Lohmann zeigte sich ...

ANZEIGE
14 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.