Montag • 1. Juni
Nachruf: Evangelist und Apologet
20. Mai 2020

Ravi Zacharias gestorben

Ravi Zacharias 26. Märzu 1946 bis 19. Mai 2020. Foto: rzim.org
Ravi Zacharias 26. Märzu 1946 bis 19. Mai 2020. Foto: rzim.org

(idea) - Ravi Zacharias ist am 19. Mai 74-jährig in den USA an seinem Krebsleiden gestorben. Dies teilt seine Tochter und Leiterin des von ihm 1984 gegründeten Werkes, Sarah Davis, mit. Die Weltweite Evangelische Allianz WEA schreibt nach seinem Tod: „Der Evangelist, Apologet und Gründer der Ravi Zacharias International Ministries hinterlässt ein dauerhaftes Vermächtnis im Denken und in den Herzen von unzähligen Menschen auf der ganzen Welt, die er zum Glauben gebracht hat oder die er in ihrem Glauben in Jesus Christus gestärkt hat.“

ANZEIGE

Durch Bücher und Institut auch in Europa bekannt

Ravi Zacharias war Redner und Autor von 25 Büchern. Von den ins Deutsche übersetzten Bücher ist „Jesus - der einzig wahre Gott?“ noch im Buchhandel erhältlich. Die WEA schreibt weiter: „Der Kern seiner Botschaft waren Argumente, dass das Evangelium sowohl rational wie auch zutiefst zufriedenstellend sei und denen begegne, die nach Wahrheit und Sinn suchen.“ Er sei furchtlos gewesen, habe feindlich gesinntes Umfeld nicht gescheut und einen freundlichen, von einem christlichen Geist der Offenheit geprägten Umang gepflegt.

Seine Tochter schreibt: „Es war Jesus Christus, über den mein Vater immer am liebsten gesprochen hat. Selbst in seinen letzten Tagen, kurz bevor seine Kraft und der Atem zum Reden schwanden, lenkte er jedes Gespräch auf Jesus und auf das, was Er getan hat.“ Der Bibelvers „Denn ich lebe, und ihr sollt auch leben“ (Johannes 14,19) hätten vor 57 Jahren den Lebensweg von Ravi Zacharias radikal verändert, schreibt sie dazu, wie der Inder zum Glauben an Jesus Christus gekommen war.

Sein Institut hat auch einen deutschsprachigen Zweig.